Selbstorganisation

Verleihungszeremonie für die Gewinner des Wettbewerbs „Mein warmes und helles Deutsches Haus - 2016“

Am 20. Januar fand die feierliche Verleihungszeremonie für die Gewinner des Wettbewerbs „Mein warmes und helles Deutsches Haus - 2016“ statt.

Dieser kreative Wettbewerb für Energieeffizienz an den Zentren der deutschen gesellschaftlichen Organisationen wurde vom Rat der Deutschen der Ukraine zusammen mit ZDK „Widerstrahl“ mit finanzieller Unterstützung von der Deutschen Bundesregierung durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH organisiert. Leiterin des von der GIZ realisierten Projektes „Fördermaßnahmen zugunsten der deutschen Minderheit in der Ukraine“ ist Irina Root. Leiter des von der GIZ realisierten Projektes „Aufbau von Energieagenturen in der Ukraine“ ist Robert Kuenne.

    

Die Teilnehmer mussten eine kreative Präsentation auf Deutsch mit einer Beschreibung der möglichen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in ihren Begegnungszentren zuschicken.

Die Gewinner sind:

  • 1. Platz. Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“, Krementschuk, Leiterin Switlana Dudko;
  • 2. Platz. Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“, Saporischschja, Leiterin Olena Frank;
  • 3. Platz. Deutsches Kulturzentrum „Hofnung“, Slawutytsch, Leiter Walerii Nichelman.

Die Gewinner erhalten eine finanzielle Unterstützung zur Steigerung der Energieeffizienz ihrer Begegnungszentren.

Wir möchten allen Gewinnern herzlich gratulieren!

Date: 25.01.2017 Autor: Бюро СНУ