Maßnahmen

Konzerte-Requiem zum 75. Jahrestag der Deportation der Deutschen aus der Ukraine

In diesem Jahr gedenken die Ukrainedeutschen den Deportationsopfern. Wir erinnern uns an diese Tragödie, die bereits 75 Jahre zurückliegt. Dahinter verstecken sich viele gebrochene Schicksale und Verluste, die nicht zu vergessen sind.

Im Oktober 2016 in verschiedenen Städten der Ukraine werden die Konzerte-Requiem zum 75. Jahrestag der Deportation der Deutschen aus der Ukraine sattfinden:

  • am 01. Oktober 2016 in Dnipropetrowsk
  • am 02. Oktober 2016 in Charkiw
  • am 05. Oktober 2016 in Kiew
  • am 11. Oktober 2016 in Odessa

Am Konzert nehmen die Preisträger internationaler und ukrainischer Wettbewerbe teil, das „Pracht-Ensemble“, deren Mitglieder Andrej Pracht, Elena Richter und Natalija Skrjabina sind. Die Musiker spielen die Werke der weltberühmten Klassiker, wie Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel und Karla Arrigoni.

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung wird eine Bilderausstellung der Maler deutscher Herkunft in Kiew eröffnet.

Die Internationale gesellschaftliche Organisation „Gesellschaft der Deutschen der Ukraine – Wiedergeburt“ realisiert das Projekt auf Initiative des Rates der Deutschen der Ukraine mit finanzieller Unterstützung vom Bundesministerium des Innern (BMI) durch den Wohltätigkeitsfonds „Gesellschaft für Entwicklung“.

Live-Musik
Eintritt nur mit Einladung
Kontakt: +38 (050) 44 73 002

Date: 30.09.2016 Autor: Бюро СНУ