Spracharbeit

Deutschintensivkurs für die Leiter

Der Deutschkurs für die Mitglieder des Rates der Deutschen der Ukraine und die Leiter der deutschen gesellschaftlichen Organisationen der Ukraine wurde vom 11. bis 20. August in Tschynadiewo (Gebiet Transkarpatien) durchgeführt.

Im Programm des Intensivkurses war an jedem Tag Deutschunterricht vorgesehen, der von den BIZ-Experten durchgeführt wurde. Der Schwerpunkt lag darauf, dass die Teilnehmer sich intensiv auf die Ablegung der Sprachprüfung vorbereiteten. Neben den täglichen Aktivitäten waren die Teilnehmenden auch an thematischen Veranstaltungen, Video-Clubs und Wettbewerben in deutscher Sprache beteiligt. Dies half ihnen dabei, die Sprachbarrieren in der Kommunikation auf Deutsch zu überwinden und Deutsch im Alltag zu nutzen.

Andrij Gertsen, Teilnehmer des Projektes

"Ich glaube, dass auf solchen Ereignissen, wo es einen Intensiv gibt, wenn wir uns mit der Sprache mehr als 4-5 Stunden am Tag beschäftigen, gibt es wirklich das Ergebnis. Das heißt, wir lernen während einer bestimmten Zeit. Hier werden wir 10 Tage studieren.

Wir sind in drei Gruppen auf den Niveaus A1, A2, B1 unterteilt. Ich bin jetzt in der Gruppe B1. Die Themen in unserer Gruppe mag ich sehr. Sie sind sozial. Also, da sprechen wir über Flüchtlinge und diskutieren, welche Beziehungen in einer Familie herrschen sollten. Solche sozialen Themen sind nützlich für eine Person, die mit der Gesellschaft zusammenwirkt. Insgesamt hoffe ich, am Ende ein neues Niveau meiner Kenntnisse zu erhalten, vor allem in der gesprochenen Sprache."

Natalie Tissen, Teilnehmerin des Projektes

"Deutsch ist nicht nur mein Hobby, sondern meine Lebensweise. Ich möchte mich herzlich bedanken, dass ich immer wieder eine Möglichkeit habe, Intensivdeutschkurs zu besuchen. Das hilft mir bei meiner Arbeit."

Maryna Kechter, Teilnehmerin des Projektes

"Es ist sehr wichtig, dass selbst die Atmosphäre hier uns unterstützt. Sie inspiriert einem dazu, mehr und mehr lernen zu wollen. Dies ist eine seltene Gelegenheit im Leben, zum Beispiel für mich, wenn ich mich nur auf die Sprache konzentrieren kann."

Der Intensivdeutschkurs wurde auf Initiative des Rates der Deutschen der Ukraine mit finanzieller Unterstützung vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat durch den Wohltätigkeitsfonds „Gesellschaft für Entwicklung“ realisiert.

Date: 27.08.2018 Autor: Бюро СНУ